Bild

Nichtraucherwettbewerb "Be smart - Don't start"

Der Wettbewerb

Schülerinnen und Schülern der sechsten bis achten Klassenstufe will der Wettbewerb Anreiz geben, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Er richtet sich besonders an Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schülerinnen und Schüler rauchen.

„Be Smart –Don’t Start“ ist kein Programm zur Raucherentwöhnung, vielmehr ist es Ziel des Wettbewerbs, den ersten Griff zur Zigarette zu verhindern, denn erfahrungsgemäß experimentieren viele Jugendliche in diesem Alter mit dem Rauchen.

Finanzierung

Gefördert wird das Projekt durch das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit und das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Die Regeln

Die teilnehmenden Klassen verpflichten sich, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen und unterschreiben dazu einen Schüler- und Klassenvertrag. Einmal im Monat gibt die Klasse der Wettbewerbsleitung eine schriftliche Rückmeldung darüber, ob sie weiterhin eine „rauchfreie Klasse“ ist. Wenn mehr als zehn Prozent der Schülerinnen und Schüler einer Klasse rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. Die Schulklassen, die ein halbes Jahr lang rauchfrei waren, nehmen an einer Lotterie teil, bei der Geld- und Sachpreise verlost werden.

Untersuchungsergebnisse

Die Wirksamkeit von „Be Smart – Don’t Start“ konnte durch das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung Kiel in einer Studie nachgewiesen werden, Sie ergab, dass der Wettbewerb einen initialen kurzen Effekt hat, der nur durch wiederholte Teilnahme stabilisiert werden kann. Es geht also darum darum, Klassen für eine Mehrfachteilnahme zu motivieren.

Rauchverbot (auch) an Thüringer Schulen

Seit dem 01. August 2007 greift in Thüringen mit einer Übergangsregelung von einem Jahr eine Novellierung des Thüringer Schulgesetzes, die das Rauchen im Schulgebäude und –gelände untersagt. Außerdem sind Schulen verpflichtet, ein Konzept zur Gesunderhaltung und gesunden Lebensweise zu entwickeln bzw. fortzuschreiben.

„Be Smart – Don’t Start“ ist dabei ein Unterstützungselement auf dem Weg zur „Rauchfreien Schule“ in Thüringen.
Informationen

Hier gibt es Informationen zum aktuellen Wettbewerb.

 

 

Ansprechpartnerin

Andrea Brieg