Bild

Fortbildungen 2015

Impulse für Gesundheit bietet Fortbildungen zur Lehrergesundheit/Gesundheit von pädagogischen und sozialpädagogischen Fachkräften, sowie zur Stärkung der Medienkompetenz von Jugendlichen an.

„Impulse für Gesundheit“ Multiplikatoren-& Expertenschulung

Mit dieser Fortbildung erhalten pädagogische und sozialpädagogische Fachkräfte eine Einführung in die Praxis der IMPULSE-Aktionstage. Künftig können sie selbst in ihrer Einrichtung zusammen mit den Jugendlichen diesen Teil des Projektes gestalten. In zwei Gruppen werden die Aktionstage „gesund und lecker“ sowie „gesund und bewegt“ in den wichtigsten Umsetzungsebenen vorgestellt und Elemente in Rollenspielen geübt. Die ExpertInnen stehen mit Fachwissen und ihren Projekterfahrungen zur Verfügung. Die Aktionstage bieten über ihre Themen hinaus Anknüpfungspunkte für die Motivation der Jugendlichen und längerfristig Möglichkeiten einer aktiven Weiterentwicklung zu einer gesünderen Organisation.
Sie werden organisatorisch mit den Schritten vom Antrag bis zur Nachbereitung vertraut gemacht. Inhaltlich werden Sie in die Konzeption und Themen des Manuals eingeführt und lernen personell die Rolle der Experten, deren Erfahrungen und Rituale kennen.
Die Veranstaltung ist ebenso offen für Interessierte aus der Kinder– und Jugendarbeit sowie für Studierende.

Ressourcenstärkendes Training

Lehrer sein ist nicht einfach. Besonders für Pädagogen in berufsvorbereitenden Maßnahmen ist es schwer den Anforderungen der Bildungspläne sowie der erwarteten sozial-erzieherischen Leistung gerecht zu werden. Wann engagiert man sich als Lehrer und wann ist es zu viel des Guten?

Das Training bietet Methoden und Techniken für den Umgang mit kritischen und konfliktreichen Situationen, die im Moment entlastend wirken und dabei helfen, scheinbar unlösbare Probleme zu bewältigen. Eine nach-haltige Gesundheitsförderung wird durch bewusste Wahrnehmung und Stärkung der persönlichen Ressourcen angezielt; dazu gehören u.a. das Setzen realistischer Ziele und Ansprüche, die konstruktive Verarbeitung von Misserfolgen und eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung. Durch die Stärkung der kommunikativen Fähigkeiten sollen konfliktreiche Situationen mit Kollegen und Schülern besser meisterbar werden.
Dieses Seminar dient der nachhaltigen Förderung der Gesundheit von pädagogischen Fachkräften dar.


Medienkompetenz


Noch nie zuvor war Teilhabe so einfach. Medien sind aus dem Leben der Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Doch was, wenn durch die öffentliche mediale Zurschaustellung der Jugendlichen Persönlichkeitsrechte verletzt werden?
Diese Tandemveranstaltung thematisiert die Chancen und Risiken der Neuen Medien und Medienanwendungen und gibt methodisch didaktische Impulse für den Unterricht.
Eine starke Medienkompetenz bedeutet nicht nur die Chancen nutzen zu können, die das WorldWideWeb bietet, sondern dies auch mündig und verantwortungsbewusst zu tun.

Der erste Fachtag beschäftigt sich mit den Chancen der Teilhabe von Jugendlichen im Netz. Er vermittelt einen Überblick über die aktuelle Welt der digitalen (Online-)Werkzeuge wie Wikis, Webblogs, Mindmaps und kollaboratives Schreiben sowie die Möglichkeiten des medienpädagogischen Handelns mit ihnen.

Die Risiken der Teilhabe von Jugendlichen im Netz werden am zweiten Fachtag thematisiert. Dieser Tag möchte über aktuelle jugendgefährdende Medieninhalte, die zu einer Beeinträchtigung der Entwicklung führen können als auch der unbedachte Umgang mit neuen Medien sensibilisieren und aufklären. Online-Glücksspiele, Gewalt, Pornografie und Sexualität werden immer präsenter und brisanter im Netz. Erprobte Lernkonzepte diese Themen im Unterricht aufzugreifen werden vorgestellt und ausprobiert.

Kommunikation und motivierende Gesprächsführung

In der Beratung haben wir es oft mit fehlender Gesprächsbereitschaft und Abwehrhaltung zu tun. Der Grund hierfür ist, dass die Jugendlichen und Erwachsenen anzugehenden Veränderungen oftmals ambivalent und zweifelnd gegenüber stehen.
Widersprüche in der Selbst- und Fremdwahrnehmung sind das Ergebnis von Abwehr bzw. Widerstand. Derartige Diskrepanzen in Werten und Zielen und dem tatsächlichen Verhalten gilt es in der Beratung aufzuzeigen, um dadurch die Veränderungsbereitschaft zu erhöhen.
Als sehr hilfreich hat sich dabei die Methode der Motivierenden Gesprächsführung erwiesen, die als empirisch gestützte Methode aus dem Bereich Abhängigkeit und Sucht stammt.
Ziel innerhalb dieses Trainings ist es, praktische Kompetenz in der Anwendung der Motivierenden Gesprächsführung zu entwickeln.


Psychische Gesundheit und Arbeitsleben


Psychische Erkrankungen begegnen uns immer häufiger sowohl in unserem privaten Umfeld als auch im Arbeitskontext. Der Anteil der Beschäftigten mit aktueller oder vergangener Behandlung aufgrund psychischer Probleme hat sich in den letzten 10 Jahren sogar verdoppelt.
Thema dieser Fortbildung sind betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zur Prävention psychischer Belastungen und Erkrankungen. Anhand aktueller Entwicklungen werden Ursachen zu Depressionen, Stressfolgeerkrankungen wie Burnout-Syndrom und Abhängigkeitserkrankungen vorgestellt. Weitergehend werden Maßnahmen aufgezeigt, die zu deren Vorbeugung ergriffen werden können. Dazu sollen in gesundheitsförderliche Anregungen zu einem bewussteren Umgang mit sich selbst gegeben werden. Vermittelt werden Strategien zur Selbstwahrnehmung und -reflexion sowie zur Stärkung der eigenen psychischen Ressourcen.
Ziel ist es weiterhin Handlungsmöglichkeiten für den betrieblichen Kontext zu erarbeiten, wobei hier die Vermittlung kommunikativer Fähigkeiten zur Gestaltung von Mitarbeiter- oder Kollegengesprächen bei beobachteten Auffälligkeiten im Vordergrund steht. Dabei werden ins-besondere Strategien zum Gesprächsaufbau und zur Gesprächsführung sowie zum Umgang mit Widerständen vermittelt. Die Verwendung systemischer Methoden und Techniken sollen zudem helfen neue Sichtweisen auf die Dinge zu bekommen.
Die Fortbildung richtet sich insbesondere an Führungskräfte von Beschäftigungs- und Bildungsträgern, sowie an weitere Interessierte.



Informationen zu den Fortbildungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

zurück zu "IMPULSE für Gesundheit"