Landesvereinigung für
Gesundheitsförderung
Thüringen e.V.




Ausstellungen

Wanderausstellung "Wie geht's?"

Die Helden der 10 Ausstellungstafeln sind junge Menschen. Sie sprechen über ihre Sorgen und darüber, was ihnen geholfen hat, dass sie sich heute wieder besser fühlen.

Jede Tafel hat ein Thema:

  • Was Dich stark macht   
  • Anderssein! Muss ich mir deshalb Sorgen machen?
  • Psychosen und Drogen
  • Wenn der Körper nervt
  • Gelähmt vor Angst
  • Mobbing in der Schule
  • Sprechende Wunden. Sich selbst verletzen
  • Kein Land in Sicht: Suizid
  • Alkohol: Filmriss
  • …zu Tode betrübt: Depression


„Wie geht’s?“ richtet sich an Jugendliche, Lehrer, Eltern und andere Menschen, die sich für Heranwachsende engagieren. Hilfreich ist es, die Ausstellung zu begleiten mit Gesprächen, Aktionen oder dem Verrückt? Na und!-Schultag.

„Wie geht’s?“ – das sind 10 selbststehende Banner (Höhe 2 m, Breite 85 cm), die in Roll-Up-Displays eingefasst sind und darin bequem transportiert werden können.
 

Wanderausstellung "Bewegung in den Alltag bringen - Das macht Sinn!"

Die Wanderausstellung zum Thema Bewegung im Alter möchte die Bevölkerung in den teilnehmenden Kommunen sensibilisieren, die Bewegung im Alltag als gesundheitliche Ressource zu entdecken. Neben der Nutzung der Ausstellung identifizieren die teilnehmenden Kommunen Bewegungsangebote in ihren Städten oder Gemeinden und ergänzen mit Hinweisen darauf die Wanderausstellung.
Für die Zielgruppe der Generationen 50+ soll dies die Teilnahmebereitschaft an Bewegungsangeboten unterstützen und darüber hinaus vor allem eine Steigerung der sozialen Teilhabe durch mehr individuelle Alltagsbewegung fördern.

Hier einige Kenndaten zur Ausstellung:

Das Ausstellungssystem besteht aus sieben inhaltlich aufeinander abgestimmten Präsentationswänden („Roll-up“ Format), die die vielfältigen Perspektiven auf das Thema „Bewegung im Alltag“ beleuchten. Fokussiert wird:
1.    „Bewegt durchs Leben!“ (Einleitung)
2.    „Bewegt durchs Leben - Warum?“ (Alltagsbewegung als gesundheitsförderliche Ressource)
3.    „Bewegt durchs Leben im Alltag“ (Beispiele zur Alltagsbewegung)
4.    „Bewegt durchs Leben - sicher durch Leben“ (Sturzprophylaxe)
5.    „Bewegt durchs Leben im Verein“ (geschulte Trainer, gezielte Bewegung, Motivation in der gruppe, soziale Teilhabe)
6.    „Bewegt durchs Leben für Alt und Jung“ (Bewegungsangebote als Chance die soziale Teilhabe zu verbessern. Insbesondere mit intergenerativen Bewegungsangeboten)
7.    „Bewegt durchs Leben in Geselligkeit“ (Einstiegsmöglichkeiten in Bewegungsangebote mit konkreten Beispielen aus den Kommunen)

Die Ausstellung ist nur für Innenräume geeignet, bedarf kurzer Auf- und Abbauzeiten, ist selbsterklärend und ist leicht transportierbar. Jedes Roll-up ist einzeln in einer Tasche verpackt.

Zusätzlich ist ein Prospektaufsteller zur Platzierung von Flyern in der Nähe der Ausstellung inklusive. Diese Option sollte für das Vorhalten von Angeboten vor Ort genutzt werden, worauf auch die Ausstellung in ihren Postern verweist.
Transportmaße:
7 Taschen, je  105 cm lang, 11 x 11 cm breit,  je 4,1 kg schwer
Prospektständer: H 1,85 m, B 0,75 m, T 0,50 m; ca. 12 kg
Bannermaße: je 100 cm breit und 208 cm hoch

Die Wanderausstellung kann nach Rücksprache mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. – AGETHUR – ausgeliehen werden. Für den Transport, die Organisation und die Betreuung der Ausstellung ist der Ausleiher zuständig. Für eventuelle Schäden während der Ausleihe haftet der Ausleiher. Im anhängenden Flyer finden Sie weitere Informationen zur Ausstellung. Wir danken für die Unterstützung der Ausstellung durch die IKK classic.

 

"Natürlich heilen"

Die Ausstellung "Natürlich heilen" versucht auf anschauliche und verständliche Art und Weise, einen Überblick über die am häufigsten praktizierten alternativen Heilmethoden zu geben. Die 9 Tafeln widmen sich den Themen Naturheilverfahren generell, der Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Kneipptherapie, Reflexzonentherapie, Entspannungsverfahren, Yoga/Meditation, Akupunktur/Akupressur und Körpersprache.
Zu den einzelnen Ausstellungstafeln ist ein Begleitheft zu den verschiedenen Themen erhältlich.

"Spiel- und Erfahrungsstrecke zur Sinnesschulung"

Oftmals sind einzelne Sinne über- oder unterfordert. Die Spiel- und Erfahrungsstrecke versucht, auf diese Problematik aufmerksam zu machen. Spielerisch kann man lernen, seine Sinne wieder zu entdecken und bewußt einzusetzen.
Zur Ausstellung ist ein Begleitheft erschienen.

"Solidarität mit Menschen mit HIV und Aids"

Im Rahmen des Fotowettbewerbs der TAP im Jahr 2009 entstand diese Ausstellung und wurde mit den besten Fotos von drei Schulen und weiteren Informationen zum Thema Solidarität und Diskriminierung von Menschen mit HIV und Aids aufbereitet. Neben den Fotos erhalten Sie auch Informationen zu der Entstehung der Bilder sowie einen Einblick von Menschen mit HIV in diskriminierenden Alltagssituationen.
Sie können diese Austellung für verschiedene Zwecke einsetzen, z. B. für Präventionsveranstaltungen, Projekttage für Schüler, Tage der offenen Tür etc.
Die Ausstellung hat folgende Größe: 3 x 1,50 m breit und ca. 2 m hoch. Sie kann variabel aufgestellt werden und die Aufbauzeit beträgt ca. 10 min.

Ausleihhinweis

Die Ausstellungen können kostenfrei nach telefonischer Rücksprache mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. – AGETHUR - ausgeliehen werden. Für den Transport, die Organisation und die Betreuung der Ausstellung ist der Ausleiher zuständig. Für eventuelle Schäden während der Ausleihe haftet der Ausleiher.

Ansprechpartnerin:
Frau Andrea Brieg