Landesvereinigung für
Gesundheitsförderung
Thüringen e.V.




Veranstaltungen

13.11.2018

Sexuelle Bildung in Grundschulen ... leicht gemacht!?

Sexuelle Bildung als kumulativer Wissens- und Kompetenzaufbau bezieht jede Altersstufe mit ein. Dabei unterscheiden sich die Themen und Methoden jedoch in den einzelnen Klassenstufen. Jüngere Grundschulkinder entdecken sich und ihren Körper immer differenzierter auch im Bezug zu anderen. Ältere Grundschulkinder interessieren sie sich bereits für viele Themen, die auch aus der weiteren Umgebung ihrer Lebenswelt auf sie zukommen. Es zeigen sich bereits Abgrenzungs- und Autonomiebestrebungen gegenüber der Erwachsenenwelt. Am Ende der Grundschulzeit bemerken viele bereits erste Veränderungen, die Pubertät beginnt. Dazu gibt es viele Fragen. Zudem haben Kinder heute einen leichten Zugang zu Informationen aus den Medien und werden hier mit Sexualität konfrontiert. Es ist wichtig, in einem geschützten Rahmen, vertrauensvoll und im respektvollen Umgang miteinander die Themen zu besprechen, die die Kinder in den jeweiligen Alters- und Klassenstufen beschäftigen. Der Thüringer Bildungsplan greift diese Entwicklungsbedürfnisse der Kinder auf.

Anliegen dieses Seminars ist es, Lehrkräfte an Thüringer Grundschulen durch die Vermittlung geeigneter Methoden und Materialien zur sexuellen Bildung zu ermutigen. Es enthält sowohl theoretische Grundlagen zur kindlichen Sexualität als auch Anregungen, wie Sie einen individuell passenden Umgang mit den unterschiedlichen Themen finden können.

 

ZUR ÜBERSICHT

Veranstaltungs-Information

Datum

13.11.2018

Zeit

09:30 - 16:00 Uhr

Ort

Marie-Seebach-Stiftung, Tiefurter Allee 8, 99423 Weimar

Gebühren

20,- Teilnahmegebühr
Stornierung bis Anmeldeschluss kostenfrei. Bei späteren Absagen bzw. Nicht-Erscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet.

ANMELDUNG

bis 6.11.2018

WEITERE INFOS

Teilnehmerzahl max. 18 Personen